Service-Navigation

Suchfunktion

Bewusste Kinderernährung in Baden-Württemberg

Die Ernährung von Kleinkindern und Kindern ist ein vieldiskutiertes Thema: Wer soll was, wie viel und wann essen? Braucht ein Kind spezielle Kinderlebensmittel, um optimal mit Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt zu werden? Braucht es möglicherweise eine Tischgemeinschaft, um über die bloße Nahrungsaufnahme hinaus Vertrauen, Zuwendung, Anteilnahme und eine Gemeinschaft zu erfahren? Fängt Ernährungserziehung erst in Kindergarten und Schule an oder schon im Säuglingsalter?

Diese Fragen betreffen Eltern, Erzieher/innen und Lehrer/innen. In den unterschiedlichsten Ratgebern gibt es darauf oft sehr widersprüchliche Antworten.

Die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum will auf diese Fragen objektiv, sachlich und kostenfrei Antwort geben mit dem Ziel, Kinder an natürliche Lebensmittel zu gewöhnen, sie zur Selbständigkeit zu erziehen und ein gesundheitsbewusstes, gemeinschaftsorientiertes Ernährungsverhalten zu fördern.

Die Inhalte der Landesinitiative werden durch Fachfrauen für Kinderernährung vermittelt, die Mütter von Kleinkindern, Erzieher/innen in Kindergärten, Lehrer/innen in Grundschulen und weiterführenden Schulen bei ihren Bemühungen um ein gesundheitsbewusstes Ernährungsverhalten unterstützen.

Wenn Sie Interesse an einer Fachfrau für Kinderernährung haben, dann wenden Sie sich an das Landratsamt Tübingen, Abt. 40.2, Landwirtschaftliche Erzeugung, Vermarktung, Ernährung, Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen, Frau Keßler, Tel.: 07071 / 207-4039.

Fußleiste