Service-Navigation

Suchfunktion

Wanrndienstmeldung Nr. 08 vom 07.06.2017

Datum: 07.06.2017



Warndienst-Meldung Nr. 08 v. 07.06.2017

Bei den hohen Temperaturen ging die Entwicklung der Kulturen rasend voran. So kam so manche Fungizidstrategie ins Straucheln. Derzeit geht es in erster Linie um Fusariumbekämpfung in Weizen.

Winterweizen:

Fusariumbehandlung steht an
Die derzeit herrschende unbeständige Witterung ist ideal für Fusarium-Infektionen. Die meisten Weizenbestände sind in der Blüte. Deshalb ist es jetzt wichtig, möglichst bald vor allem hochgefährdete Bestände wie Mais- und Stoppelweizen mit einem Fusarium-wirksamen Fungizid zu behandeln.

Nützen Sie dazu das günstige Wetter am morgigen Donnerstag.

Wenn bereits eine Abschlussbehandlung erfolgt ist, genügen dazu preiswerte Azole wie Ampera, Folicur, Horizon, Matador, Soleil u.a. Wo die Abschlussbehandlung noch nicht erfolgt ist, brauchen sie für volle Septoriawirkung Carboxamid-Kombinationen. Sie können die Aufwandmenge um ca. 20% reduzieren, wenn Sie ein Fusarium-wirksames Azol zumischen. Ersatzweise können Sie auch Skyway Xpro oder Aviator Xpro Duo in voller Mennge einsetzen.

Dauerwirkung ist gefragt, da im Juni erfahrungsgemäß hohe Infektionsgefahr besteht.

Die nächste Meldung erfolgt voraussichtlich am Mittwoch, den 14. Juni 2017.

gez. Maucher



 



Fußleiste